Die Dorfgemeinschaft Klosterreichenbach bilanziert ein erfolgreiches Jahr.

Zur Mitgliederversammlung wurde dieses Jahr am 19. März in das Gasthaus Adler geladen.  

Zur Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft Klosterreichenbach begrüßte Vorstand Erwin Muth im Gasthaus Adler zahlreiche Mitglieder und Gäste. Besonders freute ihn, dass sich Herr Bürgermeister Michael Ruf, Herr Tourismusdirektor Patrick Schreib und Herr Ortsvorsteher Karl Heinz Nestle die Zeit genommen haben, ihren Sonntagabend der Dorfgemeinschaft zu widmen.

Nach einem erfolgreichen Jahr Revue zu passieren ist immer erfreulich, denn der Vereinsgedanke aus dem LOGO der Dorfgemeinschaft LAND, KULTUR, HEIMAT wurde in attraktiven Aktionen zum Wohle der schönen Ortschaft Klosterreichenbach umgesetzt.


Seit 2016 wurde die Betreuung der Premium Wanderwege in der Gemeinde Baiersbronn im Bereich Revier Ailwald, Revier Hirschkopf und Heselbach übernommen. In Zusammenarbeit mit der Gemeindegärtnerei wurde im neuen Kurpark mit Motorsensen und Handrechen die steile Wiese abgeräumt. Für das Hirschgehege im Ailwald beteiligt sich die Dorfgemeinschaft weiterhin mit einem Futtergeldzuschuss. Der im Jahr 2011 entstandene Kräutergarten im Klosterhof wird von der Dorfgemeinschaft betreut und erhalten.


Kulturell waren 2016 einige Aktionen zu verzeichnen. Die neue Studiobühne Baiersbronn führte ihr Theaterstück „Arsen und Spitzenhäubchen“ im Klosterhof auf. Die Gesamtorganisation für die Bewirtung anlässlich der Aufführungen im Juli lag bei der Dorfgemeinschaft. Das traditionelle Lichtlesfest im August war wieder ein sehr großer Erfolg. Das Lichtlesfest hat sich im Landkreis etabliert und von Jahr zu Jahr steigen die Besucherzahlen. Ebenso wurde die Bewirtung auf dem Herbstmarkt von den Besuchern und insbesondere zum Feierabend von den ortsansässigen Handwerkern sehr gut angenommen.


Ein großes Anliegen ist der Erhalt und Betrieb des Skiliftes am Rosenberg. Mit vielseitigen, intensiven und oft schwierigen Arbeitseinsätzen über das Jahr wurden Karten- und Aufenthaltshaus, die Flutlichtanlage, Skilifttickets, Hinweisschilder und Aufsteller renoviert und neugestaltet. Die erstmalige Präparierung des Rodelhanges stellte sich sehr großen Erfolg heraus. So konnte auch ein kostenloser Skitag mit Bewirtung zur Freude der Kinder für die Grundschule Klosterreichenbach durchgeführt werden.


Einige neue Termine sind bereits eingeplant. Erstmals wird das Maibaumaufstellen am Rathaus mitgestaltet. Im Juni beteiligt sich die Dorfgemeinschaft an der Kräuterwanderung im Reichenbachtal der Baiersbronn Touristik und übernimmt die Getränkebewirtung. Als neues Highlight wird erstmals im Juli der Kräutergarten im Klosterhof im Mittelpunkt eines Kräuterfestes stehen. Auch können die Besucher den alten Gefängnisturm besichtigen. Die Feuerwehrleiter aus dem Jahr 1892, die letztes Jahr der Dorfgemeinschaft übergeben wurde, wird als Dauerleihgabe für eine Ausstellung alter Feuerwehrgeräte am Königshammer in Friedrichstal zur Verfügung gestellt. Zudem würde die Dorfgemeinschaft gerne im neuen Kurpark in Zusammenarbeit mit der Gemeindegärtnerei vor der Musikmuschel den dortigen Festplatz etwas umgestalten und einen Schrofel-Erinnerungs- und Informationsfelsen aufstellen. So wird die Geologie des Murgtales für die Besucher erlebbarer. Im ehemaligen Steinbruch Schrofel zeigt sich eindrucksvoll die Schicht des unteren Bundsandsteins auf dem Grundgebirge aus Granit und Paragneis.
Nach dem Bericht des Vorsitzenden folgte der exakte Bericht des Kassierers Claus Dieter Teufel und der Kassenprüfung. Anschließend wurden der Vorstand und der Ausschuss durch die Mitglieder für ihre ehrenamtliche Arbeit im Verein entlastet.


Bürgermeister Michael Ruf sprach der Dorfgemeinschaft seine Anerkennung für ihr Engagement in den dargestellten verschiedenen Bereichen aus und hob besonders die Wichtigkeit des Ehrenamtes für die Gemeinde hervor. Tourismusdirektor Patrick Schreib bedankte sich für den Einsatz des Vereins für die Ortschaft Klosterreichenbach sowie für die gute Zusammenarbeit innerhalb des Baiersbronner Wanderhimmels und zeigte einen Ausblick auf die touristischen Aktivitäten in der Gemeinde auf.


Nachdem keine Anträge zur Tagesordnung eingegangen sind, schloss der Vorsitzende die Mitgliederversammlung. Anschließend wurde die Zeit zu ausgiebigen Gesprächen genutzt.

IMG 20170319 183002h IMG 20170319 183013h IMG 20170319 183020h IMG 20170319 183031hIMG 20170319 183036h IMG 20170319 183051hIMG 20170319 183100h IMG 20170319 183535h IMG 20170319 183546h IMG 20170319 183606h IMG 20170319 190905h    IMG 20170319 191823h IMG 20170319 201512hIMG 20170319 201459h