Liebe Klosterreichenbacher*innen, liebe Mitglieder*innen der Dorfgemeinschaft Klosterreichenbach

Ja, es ist eine besondere Zeit. Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit müssen wir - der Corona Pandemie geschuldet - traditionelle „Feschtle“ in unserer schönen Ortschaft Klosterreichenbach absagen. Wir können in diesem Jahr unseren Maibaum an dieser Stelle nicht aufstellen.

Wir haben uns deshalb entschlossen ein Herz des Dankes aufzuhängen. Danke an die Menschen, die trotz schwieriger Umstände unser tägliches Leben erträglich halten. Danke an die Mitarbeiter*innen im Krankenhaus, in Pflegeheimen und in Pflegediensten. Danke an die Menschen, die ihre Kraft und Zeit zum Reden am Telefon, zum Putzen von Krankenhaus und Pflegeheimen, zum Waschen der kontaminierten Wäsche und an den Kassen in den verschiedenen Märkten zu unserem Wohl einsetzen.

Danke an Sie alle, dass Sie die Geduld und die Einsicht aufbringen. Nur unter Einhaltung der geforderten Regeln können wir miteinander diese Krise überstehen.


Es grüßt Sie herzlich
Ihr Erwin Muth, Vorsitzender

 

DSC 1317    Herz des Dankes